ueber

geboren in Linz, Studium der Bildhauerei, Medienkultur und Kunsttheorien an der Kunstuniversität Linz. Ausstellungen und Projektorganisation in Bereichen der Kunst in unterschiedlichen Ländern.
An Fragen der Intersektionalität, der Lesbar- und Geschichtlichkeit von Archiven, an Queer Theory, am Transfer und der Diversität von Wissen interessiert. Theoretische Fragestellungen bilden den Ausgangspunkt künstlerischer Arbeiten. Medialität folgt dem Themenkreis. Häufig begleiten Themenfelder über längere Zeitspannen. Serielles Arbeiten, als oft verwendete Methode – auch hinsichtlich einer In-Frage-Stellung eines Werkbegriffs–, dient

ENG

born in Linz, studies in sculpture, media culture and art theories at the University of Art and Design Linz. Exhibitions and project organisation in the fields of art in different countries. Interested in issues of intersectionality, the readability and historicity of archives, queer theory, the transfer and diversity of knowledge. Theoretical questions and research form the starting point of the artistic works. Mediality follows the field of topics. Subjects often accompany over extended periods of time. Serial work, often used as method – regarding the questioning of the concept of work, too – does not only serve the replication but is also “trying” a compression of divers aspects of a subject area and an overlapping of temporalities.

[collapse]

nicht nur der Vervielfältigung, sondern “versucht” auch eine Verdichtung von diversen Aspekten eines Themenbereichs und eine Überschneidung von Zeitlichkeiten.

Links/Ausstellungen
Dresdner Sezession 89 e.V. galerie drei
IntAkt-Studio/WUK IntAkt
Künstlerhaus Wien k-haus.at/
Byzantinisches Museum Thessaloniki mbp.gr/en
Die Raumteiler dieraumteiler.wordpress.com/